Die besten rassistischen Witze

anonymous|uncategorized|misc|general|other|*humor*|*witze*|*satiere*: Fieser humor

Nachdem DOTA mit „Grenzen

und „Vergiftet vorab bereits zwei Videos ihres neuen Albums „ Keine Gefahr veröffentlicht und auch bei Livekonzerten schon den ein oder anderen neuen Song eingestreut hatte, war die Spannung auf das neue Werk entsprechend hoch. Seit dem 15. 01. steht es nun in den Läden. Anlässlich der Veröffentlichung luden die Sängerin und ihre Band am gleichen Abend ins bereits Wochen zuvor ausverkaufte Berliner Astra.

Fiese SMS Sprüche

Schöner Artikel. Neger Schwarzer Humor Witze Witze Werde ihn bei Gelegenheit Menschen empfehlen, die sich unabsichtlich sexistisch äußern und/oder nicht verstehen, was Sexismus im Alltag bedeutet. Finde man kann deinen Artikel auch prima auf dieses Thema anwenden.

Erbsenzählen und dein lapidares Lippenbekenntnis, aber kein eingehen auf gestellte Fragen, sorry das reicht nicht für ein ernsthaftes Gespräch über Rassismus in der Wikipedia. Ich verstehe deine Haltung als einen Versuch, den Rassismus in der Wikipedia weiter abzusichern.

Wenn es auf dem Einzelfall ankäme, käme Yanar eher schlechter weg als Cantz. Kommt er aber nicht, ergo wird nicht auf den Einzelfall abgestellt, sondern auf tatsächliche _und_ vermeintliche Privilegien. Aber das beklage ich jetzt schon die ganze Zeit.Die besten rassistischen Witze

Es handelt sich um das gleiche Problem wie beim Nazipedia-Blog, wo ebenfalls jemand in meinem Namen schrieb, um mich bei Wikipedia-Admins und anderen in ein bestimmtes Licht zu rücken.

Keineswegs. Den Ausdruck hatte ich bis vor dieser Diskussion ein mal oder zwei mal in meinem Leben gehört. Und bei der Diskussion habe ich oft den Eindruck, dass der Begriff nicht in klar definierter Weise gebraucht wird, sondern in einer doppeldeutigen und schillernden.

und Weiße insgesamt sind so erzogen, dass sie einfach selbstverständlich mit einem weißen Blick durch die Gegend laufen und Artikel weiß schreiben. Rassistische Witze. Auch wir in Wikipedia, die es nie nötig haben kundzutun, dass sie Weiße sind und aus eine weißen Perspektive schreiben, sind mit diesen Privileg erzogen worden. Wir wollen nicht rassistisch sein, wir würden nie behaupten, dass wir rassistisch schreiben, wir bestimmen immer selbst, ob etwas rassistisch ist oder nicht. Denn wir maßen uns, ohne uns das bewusst zu machen, immer die Expertenposition an, (selbst) zu entscheiden, was rassistisch ist oder nicht. Noah Sow nennt das in ihrem Buch Deutschland Schwarz Weiß Herrenrechte”.

Deel je artikel!

Share to Google Plus